Delpini: "Ich erwarte Begeisterung von den Jugendlichen, wie es in Lissabon geschehen ist"

19 Oktober 2023

 

Seine Exzellenz Mario Delpini, seit Juli 2017 Erzbischof von Mailand, ist zur 16. ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode in Rom.

Wir haben ihn gefragt, was seine Erwartungen an die Teilnahme am kommenden Jubiläum 2025 sind. "Ich erwarte eine neugierige und bereitwillige Teilnahme", sagte er mit Blick auf die Begeisterung, die die Vorbereitungen für das Heilige Jahr bei den Jugendlichen hervorrufen.

 

Eure Exzellenz, was glauben Sie, wie die jungen Menschen dieser Generation auf das Jubiläum 2025 reagieren werden, eine Generation, die noch nie ein so wichtiges und internationales Glaubensereignis erlebt und miterlebt hat?

"Die Reaktion, die ich von den jungen Menschen auf das Jubiläum erwarte, ist, dass sie mit großem Enthusiasmus teilnehmen werden. Was mich beim Weltjugendtag in Lissabon am meisten überrascht hat, war die Reaktion dieser Generation, die noch nie einen Weltjugendtag erlebt hat.

Ich habe gesehen, dass viele Priester, die in der Jugendpastoral tätig sind, ebenfalls gekommen sind, sie haben daran geglaubt und es organisiert. Und nach Lissabon zu kommen war so einfach, wie es sein wird, nach Rom zu kommen, also erwarte ich eine neugierige und bereitwillige Teilnahme. Das sieht man schon an den Gegebenheiten in Lissabon, wo der Papst alle jungen Leute nach Rom im Jahr 2025 eingeladen hat. Ich weiß nicht, wer 2027 nach Seoul fahren kann, es wird viel einfacher sein, hierher zum Jubiläum der Jugendlichen zu kommen.  Ich erwarte eine Antwort der Bereitschaft und des Willens, die Botschaften zu empfangen, die gesendet werden".