Belgien -San Giuliano dei fiamminghi

belgio.jpg belgio.jpg

Dies ist die Nationalkirche der Belgier. Im 11. Jahrhundert ließ sich eine Gemeinschaft von Flamen in Rom nieder. Sie errichteten ein Hospiz und eine Kapelle, die dem Schutzpatron gewidmet waren, um alle Pilger und Landsleute aus ihrer Heimat aufnehmen zu können, die durch die Stadt zogen. Ursprünglich wurde die Kirche von den Niederlanden verwaltet, ging dann aber an Belgien über. Heute wird der Komplex von der „Stichting Sint-Juliaan“ verwaltet, einer belgischen Laienstiftung, die von der alten Bruderschaft abstammt.