Kirche Trinità dei Monti (Santa Teresa del Bambin Gesù)

iubilaeum2025- iubilaeum2025-


Ursprünglich wurde die Kirche "Trinità del Monte" genannt, wahrscheinlich in Anlehnung an den Pincio-Hügel, auf dem sie steht. Der Bau des ersten Gebäudes wurde 1585 mit der Einweihung durch Papst Sixtus V. abgeschlossen. Dieser beauftragte auch den berühmten Architekten Domenico Fontana mit dem Bau einer Verbindungsstraße zwischen dieser Kirche und Santa Maria Maggiore. Fontana, der den durch die Erdarbeiten entstandenen Höhenunterschied erkannte, entwarf auch die monumentale zweiläufige Treppe, die noch heute den Zugang zur Kirche ermöglicht.
Neben der Kirche steht das von Franz von Paola 1494 gegründete Kloster, das von der französischen Krone finanziert wurde, um die französischen Ordensleute des Minimen-Ordens in jenen Jahren unterzubringen.